Sprungziele
Seiteninhalt

Kath.Kindertagesstätte im Stadtteil-und Familienzentrum Stegermatt erhält PNO Zertifikat

Wie können wir im beruflichen Alltag auf unsere seelische und körperliche Gesundheit achten?
Das fragten sich die Erzieherinnen und Erzieher der katholischen Kindertagesstätte Stadtteil- und Familienzentrum Stegermatt. Gemeinsam nahm das Team das Angebot des Präventionsnetzwerkes Ortenaukreis wahr und ließ sich an zwei Nachmittagen zum Thema „Gesundheit der pädagogischen Fachkräfte“ fortbilden.
Angefangen mit der Beschäftigung der eigenen Gesundheitsbiographie, bis hin zur Strategieentwicklung in für einen gesunden Umgang mit Stresssituationen, die zwei Fortbildungseinheiten wurden intensiv genutzt.
Im Fokus stand zudem der Teamgedanke und die Leitfrage, wie können wir als Team unsere institutionellen und persönlichen Ressourcen optimal nutzen und dabei gesund bleiben.
Die bedarfsorientierte Fortbildung wurde von Herrn Bernd Thormann, Referent für das Präventionsnetzwerk Ortenaukreis, durchgeführt. Er gestaltete die Nachmittage sowohl mit theoretischem Hintergrundwissen, als auch mit praktischen Übungen zur Stressbewältigung.

Dass das Thema Gesundheit und insbesondere die Förderung der körperlichen und seelischen Gesundheit und der sozialen Teilhabe ein großes Anliegen der Bildungseinrichtung ist, beweist die Kita regelmäßig durch Weiterbildungen und Qualifizierungsmaßnahmen.
Jüngst wurde die Kindertagesstätte im November 2016 seitens PNO für die Teilnahme am 18-monatigen Prozess der Organisationsentwicklung ausgezeichnet.
Bereits im April 2015 haben sich die Erzieherinnen und Erzieher auf den Weg gemacht, um sich zu Themen der Gesundheitsförderung und Prävention fortzubilden. In enger Begleitung und Zusammenarbeit mit der Prozessbegleiterin Frau Beate Glöser wurde sich intensiv dem Schwerpunktthema Resilienz – der Förderung der seelischen Gesundheit gewidmet.
„Wir freuen uns über die große Bereitschaft der katholischen Kindertagesstätte Stadtteil- und Familienzentrum Stegermatt sich dem Thema Gesundheit so intensiv zu widmen und sich stetig weiterzubilden“, teilte Sarah Henschke, regionale Präventionsbeauftragte des PNO mit.

Autor: Administrator 
Seite zurück Nach oben