Sprungziele
Seiteninhalt

Erfolgreiches Modellprojekt für Kinder geht auch nach Ende der Bundesförderung weiter

Präventionsnetzwerk Ortenaukreis setzt bundesweite Impulse für Prävention und Gesundheitsförderung von Kindern

Zur zweitägigen Projektabschlusstagung des Präventionsnetzwerkes Ortenaukreis (PNO) waren insgesamt 180 Fachleute und Entscheidungsträger aus Praxis und Forschung, von Bund, Land, Kommunen und Sozialversicherungsträgern zusammengekommen, um die Erfahrungen kommunaler Praxis und die Ergebnisse der wissenschaftlichen Evaluation der vergangenen vier Jahre des PNO zu diskutieren. Hierzu eingeladen hatten der Ortenaukreis und das Zentrum für Kinder- und Jugendforschung an der Evangelischen Hochschule Freiburg, die vor vier Jahren das bundesweite Modellprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Ortenaukreis starteten.

Neben der systemübergreifenden Vernetzungsarbeit zeichnet sich das Präventionsnetzwerk Ortenaukreis insbesondere auch durch seine Beteiligungsmöglichkeiten für Kindertageseinrichtungen und Schulen im Ortenaukreis aus. Hierbei setzt das PNO in den Lebenswelten der Kinder und Familien an, indem sich Bildungseinrichtungen durch die Organisations- und Schulentwicklung bzw. bedarfsorientierte Fortbildungen zu einer gesundheitsförderlichen Einrichtung qualifizieren und bei der konkreten Umsetzung im pädagogischen Alltag unterstützt werden.

Hier gelangen Sie zu den Presseberichten der Mittelbadischen Presse, der Badischen Zeitung sowie zur Pressemitteilung des Landratsamt Ortenaukreis

Autor: Präventionsnetzwerk Ortenaukreis (PNO) 
Seite zurück Nach oben