Hilfsnavigation
  • Förderung der körperlichen Gesundheit
  • Förderung der seelischen Gesundheit
  • Förderung der sozialen Teilhabe
Seiteninhalt

In kleinen Kinderschuhen stecken große Chancen auf Integration – Fachtag „Kinder und Familien mit Fluchterfahrung in der Kita“ Eine gemeinsame Veranstaltung vom Präventionsnetzwerk Ortenaukreis (PNO) und dem Jugendamt

Offenburg, 10. Juni 2016 – Beim Fachtag zum Thema „Kinder und Familien mit Fluchterfahrung in der Kindertageseinrichtung“ begrüßte der Sozialdezernent des Ortenaukreises Georg Benz rund 150 pädagogische Fachkräfte aus Ortenauer Kindertageseinrichtungen. Das Präventionsnetzwerk Ortenaukreis (PNO) hatte gemeinsam mit dem Jugendamt des Ortenaukreises eingeladen.

In seinen Begrüßungsworten betonte Benz: „Viele Kinder und Familien werden dauerhaft bei uns bleiben, deshalb ist eine möglichst frühe Integration in die Gesellschaft essentiell. Sie gelingt am besten dort, wo die Kinder und Familien sich täglich aufhalten. Somit kommt den Kindertageseinrichtungen bei der Integration ein besonders hoher Stellenwert zu. Darum bin ich froh, dass das PNO aus den zur Verfügung stehenden Projektmitteln kurzfristig eine Handreichung für pädagogische Fachkräfte zum Thema „Stärkung von Kita-Teams in der Begegnung mit Kindern und Familien mit Fluchterfahrung“ entwickelt hat.“

Auch der Leiter des Amts für Soziale und Psychologische Dienste und des PNO, Ullrich Böttinger, der die Veranstaltung moderierte, äußerte sich sehr zufrieden: „Wir haben im Rahmen des PNO die Möglichkeit, kurzfristig aktuelle Notwendigkeiten aufzugreifen und Kitas und Schulen schnell eine fachkompetente Unterstützung anzubieten. Die Resonanz aus den Kitas hat uns gezeigt, dass wir damit genau richtig liegen. Auch über den Ortenaukreis hinaus ist die Handreichung bereits auf großes Interesse gestoßen. Das PNO soll als Modellprojekt neue Wege zeigen, das ist uns gelungen.“

Sabrina Döther vom Zentrum für Kinder- und Jugendforschung an der Evangelischen Hochschule Freiburg und die regionale Präventionsbeauftragte des PNO, Sarah Henschke, stellten die Handreichung vor und erklärten, wie das PNO Kindertagesstätten in Form von bedarfsorientierten Fortbildungen zum Thema unterstützen kann.

Der Hauptreferent, Prof. Dr. Knoblauch von der Pädagogischen Hochschule Freiburg, machte bei seinem Vortrag mit dem programmatischen Titel „In erster Linie Kinder“ deutlich, dass für Kinder und Familien mit Fluchterfahrung sehr wichtig ist, dass in der Kindertageseinrichtung kulturelle und religiöse Vielfalt respektiert und angenommen wird. In vier Fachforen befassten sich die Teilnehmer anschließend mit den Themen „Haltung entwickeln - Haltung zeigen“, „Kultur- und diversitätsbewusste Gestaltung pädagogischer Schlüsselsituationen“, „Förderung von Mehrsprachigkeit“, sowie „Interkulturelle Pädagogik als Handwerkszeug für gelingende Zusammenarbeit mit Eltern“.

Autor: Angela Schickler 

Kontakt

Angela Schickler
Lange Str. 51
77652 Offenburg
Telefon: +49 781 805 6226
E-Mail oder Kontaktformular

Projektpartner

Hightech Strategie 2020



Die neue Hightech Strategie
Innovationen für Deutschland