Sprungziele
Seiteninhalt

Erstes Netzwerkprojekt in der Raumschaft Lahr gestartet

Vernetzung zwischen Kindertageseinrichtungen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten:
In der Raumschaft Lahr hat sich ein erstes Netzwerkprojekt zwischen drei Kindertageseinrichtungen in Ettenheim und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten entwickelt. Bei einem gemeinsamen Treffen konnte die zuständige regionale Präventionsbeauftrage Claudia Ohnemus gemeinsam mit den Beteiligten die Bedarfe klären und das Netzwerkprojekt konkretisieren.

Ziel des Netzwerkprojekts ist es, dass sich die Fachkräfte aus den Kitas und die Therapeuten gemeinsam über aktuelle Themen in der pädagogischen Arbeit austauschen können. Hierzu werden an den nächsten beiden pädagogischen Tagen in den Kitas die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten zeitweise mit vor Ort sein. Im Sinne der Bedarfsorientierung melden die Kita-Teams zuvor an die Therapeuten das Thema, welches sie gerne besprechen würden. Neben einem kurzen theoretischen Input erfolgt dann der Transfer für die pädagogische Arbeit in der Kita. Nach einem Jahr soll gemeinsam mit allen Beteiligten des Netzwerkprojekts erneut ein Treffen für eine Auswertung und einen Ausblick stattfinden.

Da auch die Information der Eltern sehr wichtig ist, wurde darüber hinaus im Sinne des Netzwerks vereinbart, dass sich die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten im neuen Kindergartenjahr an den Elternabenden vorstellen und einen Einblick in Ihre Arbeit geben.

Eines der Hauptziele des Präventionsnetzwerk Ortenaukreis (PNO) ist das Netzwerk zwischen den Akteuren aus dem Gesundheis-, Jugendhilfe-, und Bildungssystem zu stärken und weiter auszubauen. Im Rahmen des PNO werden hierzu verschiedene Bestandteile wie die Präventions- und Gesundheitskonferenz, die Regionalen Runden Tische und auch Netzwerkprojekte angeboten

Sollten Sie Fragen oder Interesse an einem Netzwerkprojekt haben, so wenden Sie sich gerne an Ihre zuständige Regionale Präventionsbeauftragte.

Autor: Claudia Ohnemus 
Seite zurück Nach oben