Sprungziele
Seiteninhalt

Publikationen

In Kürze

  • Fröhlich-Gildhoff, K., Rauh, K. & Kassel, L. (2017, November). Combined setting development in health promotion – Embedding organisational setting development in educational institutions into a multidisciplinary community network for children and their families. Präsentation auf der European Public Health Conference, Stockholm.

Handreichungen, Zwischenberichte, Bestands- und Bedarfserhebung

  • Böttinger U. & Fröhlich-Gildhoff K. (Hrsg.) (2016). Handreichung für pädagogische Fachkräfte. Stärkung von Kita-Teams in der Begegnung mit Kindern und Familien mit Fluchterfahrung. Offenburg: Präventionsnetzwerk Ortenaukreis, Landratsamt Ortenaukreis.
    Für Ortenauer Kitas ist die Handreichung kostenfrei erhältlich und kann über das PNO-Sekretariat bestellt werden.
  • Kassel, L.; Fröhlich-Gildhoff, K.; Rauh, K. (2017): Bestands- und Bedarfserhebung 2015/16 Ergebnisse. Hrsg. Präventionsnetzwerk Ortenaukreis. (Böttinger U. & Fröhlich-Gildhoff K.).  Offenburg: Landratsamt Ortenaukreis und Freiburg: Zentrum für Kinder- und Jugendforschung.

Fachartikel

  • Böttinger, U., Fröhlich-Gildhoff, K., Schickler, A. & Kassel, L. (2017). Kommunale Gesundheitsförderung unter Beteiligung relevanter Akteure. Forum Gemeindepsychologie 22 (1). Hier abrufbar.
  • Kassel, L., Rauh, K. & Fröhlich-Gildhoff, K. (2017). Partizipative Bedarfsanalyse kommunaler Akteure. Grundlage einer  kommunalen Gesamtstrategie zur Gesundheitsförderung. Prävention und Gesundheitsförderung 12 (3), 174-180.
  • Rauh, K., Kassel, L., Böttinger, U. & Fröhlich-Gildhoff, K. (2017). Gesundheitsförderung als Zwei-Ebenen-Strategie. Kommunale Steuerung und Organisationsentwicklung im Settingansatz. Forum sozialarbeit  + gesundheit 3/2017, 6-9.
  • Fröhlich-Gildhoff, K., Böttinger, U., Rauh, K. & Kassel, L. (2017). Systematische Prävention und Gesundheitsförderung von Kindern im Alter von 3-10 Jahren im Rahmen einer kommunalen Gesamtstrategie. Konzept und erste Ergebnisse. Onlinedokumentation des Kongress Armut & Gesundheit 2017.
  • Fröhlich-Gildhoff K., Böttinger, U. , Rauh, K. & Schickler, A. (2016). Gesundheitsförderung und Prävention in Kitas und Grundschule durch systematische kommunale Steuerung. Das Präventionsnetzwerk Ortenaukreis verbindet Gesundheits-, Jugendhilfe- und Bildungssystem. Frühe Bildung  5, 53-55.
  • Böttinger, U., Fröhlich-Gildhoff, K., Rauh, K. & Schickler, A. (2015). Das Präventionsnetzwerk Ortenaukreis. Eine kommunale Präventionsstrategie von der Schwangerschaft bis zum 10. Lebensjahr. Informationen für Erziehungsberatungsstellen  02/15, 11-16.
  • Hüls, B. v., Kassel, L., Kerscher-Becker, J., Rauh, K., Rieder, S. & Fröhlich-Gildhoff, K. (2015). Evaluation eines systemübergreifenden, kommunalen Netzwerks zur Prävention und Gesundheitsförderung bei 3- bis 10-jährigen Kindern und deren Familien. Ziele, Umsetzung und erste Daten des Präventionsnetzwerks Ortenaukreis. Perspektiven der empirischen Kinder- und Jugendforschung 1 (2), 5-46.
  • Rauh, K. & Fröhlich-Gildhoff, K. (2015). Gesundheitsförderung und Prävention mit System - Das Präventionsnetzwerk Ortenaukreis verbindet systematisch Gesundheits-, Jugendhilfe- und Bildungssystem. Horizonte, 45, 22-24. Der Artikel ist online hier verfügbar.

Vorträge und Präsentationen

  • Fröhlich-Gildhoff, K. & Böttinger, U. (2017, August). Präventionsnetzwerk Ortenaukreis. Gesundheitsförderung als kombinierte Settingentwicklung in Kommune und in Bildungseinrichtungen. Beitrag im Symposium Integrierte Setting‐Strategien der Gesundheitsförderung. Erkenntnisse und Ergebnisse auf dem 13. Kongress für Gesundheitspsychologie, Siegen.
  • Kassel, L. & Fröhlich-Gildhoff, K. (2017, August). Prevention Network Ortenaukreis - Establishing a communal network of health promotion for children and families. 31. Conference of the European Health Psychology Society, Padua.
  • Böttinger, U., Kassel, L. & Rauh, K. (2017, Mai). Das Präventionsnetzwerk Ortenaukreis – Umsetzung und Evaluation einer kommunalen und systemübergreifenden Gesundheitsförderungsstrategie. Präsentation auf dem Kongress Gesundheit für Alle, München.
  • Schopp, S. & Hüls, B. von (2017, März). Die Förderung seelischer Gesundheit und sozialer Teilhabe in Kita und Grundschule im Rahmen einer systematischen kommunalen Gesundheitsförderungsstrategie. Vortrag im Symposium Förderung von Resilienz und seelischer Gesundheit in der Grundschule auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Ulm.
  • Böttinger, U. & Fröhlich-Gildhoff, K. (2017, März). Systematische Prävention und Gesundheitsförderung von Kindern im Alter 3-10 Jahre im Rahmen einer kommunalen Gesamtstrategie: wen und was erreichen wir, wen oder was erreichen wir (bisher) nicht? Präsentation auf dem Kongress Armut & Gesundheit, Berlin.
  • Kassel, L. & Rauh, K. (2017, März). Wege durchs Labyrinth (von Solidarität und Ausgrenzung): Das (Er)Leben von Familien in professionellen und informellen Unterstützungsnetzwerken. Erste Ergebnisse einer Langzeitstudie. Präsentation auf dem Kongress Armut & Gesundheit, Berlin.
  • Fröhlich-Gildhoff, K. (2017, Februar). Präventionsnetzwerk Ortenaukreis. Kommunale Gesundheitsförderung in Kita und Schule. Posterpräsentation im Forum Gesundheitsförderung und Prävention bei Kindern und Jugendlichen der BZgA [PDF: 1,9 MB], Berlin.
  • Böttinger, U. (2016, November). Vernetzung des öffentlichen Gesundheitsdienstes mit den Frühen Hilfen. Workshop auf der Kooperationstagung des Bundesarbeitsgemeinschaft Gesundheit & Frühe Hilfen und des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen, Berlin.
  • Böttinger, U. (2016, Oktober). Frühe Hilfen und Präventionsnetzwerk Ortenaukreis: Eine kommunale Gesamtpräventionsstrategie von der Schwangerschaaft bis zum 10. Lebensjahr. Präsentation auf der 4. Landesgesundheitskonferenz Baden-Württemberg, Stuttgart.
  • Kassel, L., Fröhlich-Gildhoff, K. & Rauh, K. (2016, Oktober). Families in systems of social support. Perception and longitudinal development. Posterpräsentation auf dem Annual Meeting der Society of Longitudinal and Life Course Studies, Bamberg.
  • Hüls, B. v. (2016, September). Prevention and Promotion of Resiliency in Children From 3 to 10 Years of Age and Their Families in a Setting Based Approach. Präsentation auf der Jahrestagung der International Association of Child and Adolecent Psychiatry and Allied Professions World Congress, Calgary, CAN.
  • Schickler, A. & Kassel, L. (2016, September). Das Präventionsnetzwerk Ortenaukreis – die Umsetzung einer kommunalen Gesundheitsförderungsstrategie unter Beteiligung relevanter Akteure. Präsentation auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Gemeindepsychologie in Praxis und Forschung, Erfurt.
  • Böttinger, U. & Fischer, S. (2016, Juni). Präventionsnetzwerk Ortenaukreis (PNO). Gesundheitsförderung auch für Kindern und Familien mit Fluchthintergrund. Arbeitsgruppe auf der wissenschaftlichen Jahrestagung des Landesarbeitsgemeinschaft der Erziehungsberatung Baden-Württemberg e. V., Freiburg.
  • Fröhlich-Gildhoff, K. & Rauh, K. (2016, Mai/Juni). Promotion of resilience factors in a setting approach in kindergarten. Präsentation auf dem Annual Meeting of the World Association of Infant Mental Health, Prag, CZ.
  • Rauh, K. & Fröhlich-Gildhoff, K. (2016, Mai/Juni). Establishing a Community Network of Prevention and Health Promotion for Children from the Ages of 3 to 10 and Their Families. Präsentation auf dem Annual Meeting der Society for Prevention Research, San Francisco, USA.
  • Rauh, K., Schickler, A. & Fröhlich-Gildhoff, K. (2016, April). Förderung von Gesundheit und sozialer Teilhabe im regionalen Netzwerk. Präsentation auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit, Düsseldorf.
  • Fröhlich-Gildhoff, K. & Böttinger, U. (2016, März). Systemübergreifende Prävention und Gesundheitsförderung für Kinder und Familien im Präventionsnetzwerk Ortenaukreis. Präsentation auf dem Kongress Armut & Gesundheit 2016, Berlin.
  • Böttinger, U. (2016, Februar). Aufbau systematischer Netzwerkstrukturen zur Gesundheitsförderung als Teil einer kommunalen Präventionsstrategie. Referat im Symposium Wege zur hellen Seite des Mondes - Gesundheitsförderung für Kinder und Familien mit sozialer Benachteiligung auf dem 29. DGVT-Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung, Berlin.
  • Fröhlich-Gildhoff, K. (2016, Februar). Evaluation komplexer lnterventionen am Beispiel des Präventionsnetzwerks Ortenau[kreis] - Methodologische Herausforderungen, lmplikationen und Ergebnisse. Referat im Symposium Wege zur hellen Seite des Mondes - Gesundheitsförderung für Kinder und Familien mit sozialer Benachteiligung auf dem 29. DGVT-Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung, Berlin.
  • Fröhlich-Gildhoff, K. & Böttinger, U. (2016, Februar). Wege zur hellen Seite des Mondes – Gesundheitsförderung für Kinder und Familien mit sozialer Benachteiligung. Symposium auf dem 29. DGVT-Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung, Berlin.
  • Kerscher-Becker, J. (2016, Februar). Entwicklung von Kindertageseinrichtungen und Grundschulen zu gesundheitsförderlichen lnstitutionen. Referat im Symposium Wege zur hellen Seite des Mondes - Gesundheitsförderung für Kinder und Familien mit sozialer Benachteiligung auf dem 29. DGVT-Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung, Berlin.
  • Rauh, K., Fröhlich-Gildhoff, K. & von Hüls, B. (2015, November). PNO - Systemübergreifende Prävention und Gesundheitsförderung im Präventionsnetzwerk Ortenaukreis. Kurzvortrag auf dem 2. Forschungstag des Hochschulnetzwerks Bildung und Erziehung in der Kindheit Baden-Württemberg "Wissenschaft trifft Praxis", Stuttgart.
  • Rauh, K. & Schickler, A. (2015, Oktober). Überblicksposter des Präventionsnetzwerks. Posterpräsentation auf dem [PDF: 3,0 MB] Statussymposium der Landesgesundheitskonferenz, Stuttgart.

 

Seite zurück Nach oben