Sprungziele
Seiteninhalt

Ganz nah dran - ganz weit weg: Die Bedarfsorientierte Fortbildung „Nähe und Distanz" startet in die Pilotphase


Die Corona-Pandemie und die mit Ihr einhergehenden Maßnahmen, haben im vergangenen Jahr viele Fachkräfte, Kinder und Eltern vor neuen Herausforderungen gestellt. Der persönliche Kontakt wurde in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens eingeschränkt und Online-Formate gewannen zunehmend an Bedeutung. Doch nicht nur zu Pandemie-Zeiten, sondern auch im normalen pädagogischen Alltag und in der Zusammenarbeit mit Eltern sind Nähe und Distanz sowie das Bedürfnis nach Bindung, Gemeinsamkeit und Zugehörigkeit von großer Bedeutung für die Kindergesundheit.

Aus aktuellem Anlass hat das PNO eine Bedarfsorientierte Fortbildung mit dem Titel „Nähe und Distanz - Wichtige Faktoren in der Kindergesundheit - Ganz nah dran - ganz weit weg" entwickelt. Diese Fortbildung soll Sie als Teams in Krippen und Kitas für das Thema sensibilisieren, Ihr Fachwissen erweitern und Ihnen die Möglichkeit geben Ihre Rolle als pädagogische Fachkraft in Bezug auf Nähe und Distanz gemeinsam im Team zu reflektieren.

Wie viel Nähe lassen wir zu? Wie viel Distanz ist für unsere Arbeit notwendig und wichtig? Wie bleiben wir mit Kindern und deren Eltern wertschätzend in Kontakt um sie im pädagogischen Alltag gut zu begleiten? Anhand dieser Fragen sollen in der Fortbildung zunächst die Begriffe „soziale Nähe" und „Sozialkontakte" in den Blick genommen werden sowie reflektiert werden welcher Zusammenhang zwischen sozialer Distanz und Gesundheit besteht. Des Weiteren werden Wege und Handlungsoptionen im Team erarbeitet, um die körperliche und seelische Gesundheit sowie die soziale Teilhabe von Kindern trotz Distanz im pädagogischen Alltag zu stärken.

Die Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte in Krippen und Kindertageseinrichtungen.

Bitte melden Sie sich bei uns, wenn bei Ihnen Interesse besteht, an der Fortbildung teilzunehmen. Wir beraten Sie sehr gerne.

Seite zurück Nach oben